Immobilienrecht

Bei Immobilienrechts­streitigkeiten unterstützt Sie ein spezialisierter Anwalt

Als spezialisierte Rechtsanwälte im Bereich Immobilienrecht befassen wir uns mit allen grundstücksspezifischen Eigentumsfragen, z. B. der Gestaltung von Grundstückskauf­verträgen für Käufer und Verkäufer. Wir kennen entsprechend die Interessen beider Lager.

Ebenso gehören

zu den von uns bearbeiteten Aufgabengebieten.
Auch mit den Besonderheiten des Grundstücksrechts in den neuen Bundesländern und den Problemen, die aus der Eigentumsordnung und den Rechtsverhältnissen der ehemaligen DDR entspringen, sind wir bestens vertraut. Hierzu zählen u. a.
Das Bild zeigt einen Hausschlüssel mit einem Haus förmigen Schlüsselanhänger, der auf Holzdielen ruht. Es veranschaulicht das Konzept für Immobilien, Umzug nach Hause oder Vermietung von Immobilien und dient als Titelbild der Seite zum Immobilienrecht.

Kontakt

Markus Zimmermann

Fachanwalt für Verkehrsrecht
Fachanwalt für Transport- und Speditionsrecht

Rechtssicherheit

Rechtssicher kaufen, mieten & bauen
mit Ihrem Rechtsanwalt für Immobilienrecht

Hinter Immobilien, Häusern und Grundstücken stehen sehr hohe Werte. Die meisten Menschen kaufen oder verkaufen ein Haus nur einmal im Leben. Auch für Unternehmen, die solche Transaktionen häufiger durchführen, hängt viel von der Rechtssicherheit im Immobilienrecht ab. Unklarheiten und ungünstige Klauseln in Verträgen können schwerwiegende Folgen haben. Lesen Sie hier, warum ein Anwalt für Immobilienrecht Ihr bester Begleiter ist!

Das Immobilienrecht ist kein eigenständiges Rechtsgebiet und kommt als Begriff in der juristischen Fachliteratur nicht vor. Es ist vielmehr ein juristisches Themengebiet, das verschiedene Rechtsgebiete in sich vereint.

Eine Immobilientransaktion ist nichts, was sich zwischendurch erledigen lässt. Es geht um sehr hohe Summen, lange Zeiträume mit Folgen für den Lebensalltag vieler Personen sowie die Funktion und die Wirtschaftlichkeit von Unternehmen.

Deshalb gibt es einen genau festgelegten Rahmen, wie der Kauf und Verkauf von Immobilien ablaufen muss und welche Schritte dabei zu berücksichtigen sind. Gleichzeitig existiert ausreichend Gestaltungsfreiheit, damit sich die Formulierungen im Vertrag an die individuellen Gegebenheiten und die Bedürfnisse der Vertragspartner anpassen lassen.

Hier ist juristisches Handwerk gefragt. Denn schlecht gemachte Verträge erkennen die Vertragspartner oft erst dann, wenn ein Streitfall eintritt und Unklarheit herrscht. Vor allem Haftungsfragen erzeugen ein hohes Risiko.

Das Immobilienrecht behandelt wichtige Fragen für:

  • Käufer und Verkäufer von Grundstücken, Wohnungen und Gebäuden,
  • für private und gewerbliche Bauherren und Investoren sowie
  • für Bauunternehmer, Bauträger, Architekten, Eigentümergemeinschaften, Immobilienverwaltungen und Unternehmen im Wohnungsbau.


All diese sehen sich häufig Situationen ausgesetzt, in denen sie einen auf Immobilienrecht spezialisierten Anwalt an ihrer Seite benötigen.

Zum Themenbereich Immobilienrecht zählen viele Rechtsgebiete und Normen. Im Vordergrund stehen die Themen Kauf und Verkauf. Hier spielt das Vertragsrecht eine Hauptrolle, mit speziellen Anforderungen an den rechtssicheren Kaufvertrag. Auch das Maklerrecht steht hiermit in Zusammenhang – es regelt u. a. die Höhe von Provisionen und wer sie zu zahlen hat.

Bei Immobilienkäufen gibt es viele Regeln zu Nachweisen, Anzeigen und Beurkundungen. Grundlegende Fragen in diesem Bereich sind:

Welche Dokumente müssen beim Eigentumsübergang vorliegen?

Welche Eintragungen und Angaben sind bei entsprechenden Behörden vorzunehmen?

Hierbei spielen die Grundbuchordnung und das Notarrecht eine zentrale Rolle.

Das Bild zeigt einen Immobilienmakler, der Häuser und Grundstücke an Kunden verkauft, indem er ein Musterhaus als Beispiel zeigt. Es dient als Titelbild der Seite zum Immobilienrecht

Mietrecht & Baurecht

Das Immobilienrecht beschäftigt sich mit Grundstücks- und Wohneigentum. Dabei stehen das Mietrecht für Wohnungen und Gewerbeflächen und das Wohneigentumsrecht im Mittelpunkt. Verwandte Themen sind das Pachtrecht und die Betriebskostenverordnung.

Zum Immobilienrecht gehören auch Fragen, die bei einem Neubau und bei Veränderungen an Immobilien auftreten. Das Baurecht umfasst

In vielen der hier genannten Aspekte spielt zudem das Steuerrecht eine wichtige Rolle. Um all diese Rechtsgebiete souverän zu überschauen, bedarf es eines Rechtsanwalts, der auf das Thema Immobilienrecht spezialisiert ist und einschlägige Erfahrung im Immobilienmarkt hat.

Einsatzszenarien

Anwendungsfälle

So vielfältig wie die Themenbereiche, so unterschiedlich sind die konkreten Fragen, mit denen ein Anwalt für Immobilienrecht sich täglich beschäftigt. Dabei gibt es viele Details, die Laien sehr leicht übersehen können. Drei der häufigsten Einsatzgebiete finden Sie hier als konkretes Beispiel.

Beim Kauf einer Wohnimmobilie für den Eigengebrauch treffen Familien eine bedeutende Lebensentscheidung, die tiefgreifende Auswirkungen hat. Entsprechend wichtig ist es, dass jedes Detail bedacht wird, damit der Traum nicht zerplatzt.

Ein Rechtsanwalt für Immobilienrecht berät Käufer und erklärt, worauf sie achten müssen. Denn oft werden beim Kauf oder der baulichen Umgestaltung einer Immobilie wichtige Details übersehen: Wenn zum Beispiel vor dem Hauskauf nicht erkannt wurde, dass die in der Annonce erwähnte Baugenehmigung für den Dachausbau tatsächlich gar nicht vorliegt, kann dies unter Umständen einen Teil Ihrer Wohn- und Lebensplanung negativ beeinflussen.

Von der ersten Objektbesichtigung über die fachmännische Prüfung der Kaufverträge bis zur eventuellen Vertretung bei Haftungsansprüchen wegen verschwiegener Mängel ist die Begleitung und Rechtsberatung durch einen Anwalt für Immobilienrecht eine wertvolle Hilfe und bietet Ihnen Sicherheit.

Viele Privatkäufer suchen Eigentumswohnungen als Geldanlage für eine sichere Altersvorsorge. Der schnelllebige Immobilienmarkt kann dazu verführen, übereilt zuzugreifen, um ein vermeintliches Schnäppchen zu ergattern. Mithilfe Ihres Rechtsanwalts für Immobilienrecht stellen Sie auch bei kurzen Bedenkzeiten Klarheit und eine gute Entscheidungsbasis her, um nicht versehentlich an eine ‚Schrottimmobilie‘ zu geraten.

Vor der Kaufentscheidung gilt es wichtige Fragen zu prüfen: Von der Belastung der Immobilie und des Grundstücks bis zum tatsächlichen Zustand und den bevorstehenden Ausgaben für Erwerbssteuern, Instandhaltung, Renovierungsarbeiten und die energetische Sanierung.

Ein wichtiger Teil der Beratung durch einen Anwalt für Immobilienrecht betrifft auch die Eigentümergemeinschaft, in der ein neuer Eigentümer samt Rechten und Pflichten Mitglied wird. Die Teilungserklärung regelt gemäß der Gemeinschaftsordnung den Stimmanteil. Ein auf Immobileinrecht spezialisierter Rechtsanwalt kann dabei helfen, den wirtschaftlichen Zustand anhand von Protokollen der Eigentümerversammlungen, Wirtschaftsplänen und Jahresabrechnungen realistisch zu beurteilen.

Gewerbliche Immobilienprojekte haben meist einen wesentlich größeren Umfang und berühren mehr Rechtsgebiete, als private Transaktionen. Im gewerblichen Wohnungsbau und bei der Immobilienentwicklung für Gewerbe- und Industrieobjekte werden Projekte mit hohen Investitionssummen und oft mehr als zwei Vertragspartnern realisiert.

Im Vertragsmanagement steht die Prüfung und Ausarbeitung rechtssicherer Verträge im Vordergrund. Die Objekte werden einer gründlichen Due-Diligence-Prüfung unterzogen. Ihr Anwalt für Immobilienrecht ist von

  • der Vertretung vor Behörden über
  • die Durchsetzung eventueller Gewährleistungsansprüche bis hin
  • zum Zivilprozess Ihr wichtiger Partner für den erfolgreichen Projektverlauf.

Für weitere Fragen und eine umfängliche Rechtsberatung kontaktieren Sie bitte Ihre spezialisierten Rechtsanwälte für Immobilienrecht. Wir sind gern persönlich für Sie da: Burazi & Riedel unterhält Anwaltsbüros in Berlin sowie in Königs Wusterhausen und Ludwigsfelde.